Orthodoxie in Aachen

Die Orthodoxe Kirche wurde im I. Jahrhundert von unserem Herrn Jesus Christus, dem Fleisch angenommenen Sohn Gottes, der zweiten Hypostase des dreifaltigen (dreieinigen) Gottes, gegründet. Die Kirche wurde gegründet, um die Menschen, die an Jesus Christus glauben und Seine Gebote befolgen, zu retten. Für die Feststehung/Bestätigung des Glaubens hat der Herr die Apostel gewählt und geweiht, die Seine Worte in Evangelium festgehalten haben und Seine Lehre in der Welt verbreitet haben. Nach dem Evangelium richten ihr Leben auch alle Christen, indem sie Sein Wiederkommen am Ende der Zeiten erwarten.

Unser Herr Jesus Christus, gemäß Seinem Versprechen, ist immer mit uns in den Sakramenten der Kirche. Die Kirche besteht aus den Gemeinden der Gläubigen, die sich versammeln, um das Sakrament der Eucharistie zusammen zu vollbringen. Die Gemeinden werden von den Bischöfen oder von denen ernannten Pfarrern geleitet.

Die Bischöfe sind die direkten Erben von Aposteln, die durch die rechtmäßige Ordination die Gnade und das Recht bekommen haben Sakramente zu vollbringen. Die Kontinuität und Nachfolge der Ordination kann bis zu den Aposteln verfolgt werden.

Wir glauben an den dreieinigen (dreifaltigen) Gott. Nicht an drei Götter, sondern an einen Gott, der sich den Menschen durch persönliche Kontakte in den drei Hypostasen – des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes - geöffnet hat. Gott ist der Schöpfer der Welt, der Richter der Welt und sein Vorseher, der durch Seine Vorsehung die Menschen zum Retten und zum ewigen Leben führt, dabei aber die freie Wahl des Menschen zwischen dem Guten und dem Bösen nicht verletzt. Am Ende aller Zeiten erwartet jeden Menschen das Gericht Gottes, wonach die Auferstehung und das ewige Leben oder der ewige Tod folgt.

Unser Glaube ist in dem Glaubensbekenntnis (Nicäno-Konstantinopolitanum) geäußert. Die Orthodoxe Kirche meint, dass sie unbeschädigt den Glauben der Apostel bewahrt. Wir erkennen als Christen alle an, die im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft worden sind und an die Gott-Dreifaltigkeit glauben. Das Merkmal, das alle Christen vereinigt, z.B., die Evangelisten, die Katholiken und die Orthodoxen, ist unser an Christus orientierter Glaube und das Evangelium.

Die zu uns nächste Konfession ist die Römisch-Katholische Kirche. Wir akzeptieren, dass sie die Nachfolgerin der Apostel ist, und ihre Sakramente wahr sind. Auf dem sozialen und moralischen Gebiet sind unsere Positionen auch gleich. Wir kämpfen zusammen gegen die Sünde in der Welt. Bis zum 11. Jahrhundert waren wir eine Kirche, aber wegen einiger dogmatischer und administrativer Divergenzen ist die Teilung geschehen. In den letzten 50 Jahren wurden reale Schritte zur Überwindung dieser tragischen Teilung unternommen. Es finden regelmäßig Dialoge zwischen den Theologen statt.

Die russisch-orthodoxe Gemeinde in Aachen führt ihre Geschichte seit 1813, als im Aachener Dom die orthodoxe Liturgie unter Mitwirkung vom russischen Zaren Alexander den I. – des Siegers Napoleons zum ersten Mal abgehalten wurde.

Die Gottesdienste der russischen orthodoxen Gemeinde in Aachen finden sonntags und an besonderen Feiertagen statt. Die Gemeinde hat eine Schule, in der Kinder in Religion, Geschichte, Russisch, Musik, Malerei und Integration unterrichtet werden. Die Kindertheatergruppe organisiert regelmäßig Vorstellungen. Für Erwachsene gibt es sowohl Integrationsunterricht als auch Religions- und Chorgesangunterricht und einen Deutschkurs.

Das Glaubensbekenntnis